Prokrastination

Warum erfolgreiche Menschen unter „Aufschieberitis“ leiden.

Prokrastination wider besseren Wissens.

Kennst Du das? Du hast eine gut sortierte to do Liste, aber am Ende des Tages kannst Du nur wenige Punkte davon streichen? Die alltäglichen Aufgaben sind nicht alle erledigt, einige davon nicht zufriedenstellend und einige Punkte notierst Du schon gar nicht mehr, weil es zu frustrierend ist sie seit Wochen vor sich herzuschieben:

✊🏼 Das eine bestimmte Buch lesen.

✊🏼 Die Reisevorbereitungen endlich mal in Ruhe und nicht auf den letzten Drücker treffen.

✊🏼 Das Meeting vorbereiten und nicht nur halb informiert darauf hoffen, dass man keine Frage zu viel stellt, die in den Unterlagen notiert ist.

Dein Handy sagt Dir, wie hoch Deine Nutzungsdauer der letzten Woche war und Du schreckst kurz auf. Wie kommt es, dass selbst sehr intelligente Menschen prokrastinieren? Warum wird so viel Zeit auf Streaming und „soziale“ Medien verwendet, statt sich den Dingen zu widmen die ertragreicher, erfüllender und erstrebenswerter sind?

Egal was Du denkst, Du hast Recht.

Der Punkt ist, dass kein Mensch seine eigenen Erwartungen an sich selbst übertreffen kann. Und diese liegen meist im Verborgenen, im Unterbewussten. Denn wenn Du von Dir erwartest, dass Du Deinen Vater / Deine Mutter nicht überholen darfst, oder Erfolg einsam macht, dann sabotierst Du Dich auf die ein oder andere Art und Weise. Oder Du glaubst vielleicht, dass eine Frau unattraktiv wird, wenn sie zu erfolgreich / reich ist.

Aber auch fehlende Klarheit darüber, was Du mit dem Erreichten machen willst, führt zum Energie-Chaos und Unentschlossenheit. Prokrastination ist eine Form diesen Erwartungen an sich und das Leben gerecht zu werden und sich selbst in Schach zu halten.

Und wo bitte geht es raus aus dem Dilemma?

Eine Option, auch wenn sich diese leichter liest als umsetzen lässt, ist: Mit diesem Wissen über das „Warum mache ich das“ hinweg setzen und diszipliniert dran bleiben.

Schließlich ist Selbstdisziplin ein Ausdruck von Selbstliebe.

Der tiefe, nachhaltige Weg raus aus der Selbstsabotage geht für mich über die Arbeit mit dem Unterbewusstsein. Mit meiner Intentional Revolution Technique und der Rapid Transformational Therapy. Denn wenn wir unser Unterbewusstsein heilen, dann ist die Bahn frei für alles, was wir uns erträumen.

Schließlich hast Du Deine Träume und Visionen nicht einfach so. Sie sind möglich!

„If you can dream it you can do it.“ (walt disney)

✊🏼🧡 Bleib‘ Goldilocks

Deine Eva

Diesen Beitrag teilen:

LebensLiebe mit Moderatorin Eva

Wer schreibt hier?

Evas Herzensthema ist Persönlichkeitsentwicklung. Im Business und Privat. Blockaden sprengen und Durchstarten. Am liebsten mit ihrer Intentional Revolution Technique®. Denn das Leben ist zu kurz für ewiges und schlechtes Coaching.

Stay Connected!

Suchen & Finden!

Aus Scheisse Gold machen

Du bist es dir wert!

Kontaktiere mich jetzt und erlebe deine persönliche Revolution!

Share on facebook
Share on linkedin
Share on email

Diese Beiträge könnten auch interessant sein:

Ich bin LebensLiebe!

100.000 Euro Invest und wie es sich auszahlt

Aus dem Grund ist 1:1 Coaching ein absoluter Garant für mehr Erfolg in der Liebe und im Business. Wenn Sie das im Coaching erreicht haben, stehen Ihnen die Türen für alle nächsten Schritte …