Das ganz große ABC.

Blogbeitrag / Führung / Newsletter / RTT / Selbstliebe / Sucht

Liebe Klienten und Interessierte, 
können Sie sich vorstellen Flugangst, Rauchen, lästigen Tinnitus und überflüssige Allergien gegen Lebensqualität einzutauschen?
Glauben, Sie, dass man es wirklich schafft, mehr Geduld mit sich und seiner Familie zu haben, beruflich durchzustarten und den eigenen Körper ein für allemal zu lieben?
Ich meine, so richtig und für immer?

Wie viele von Ihnen wissen war ich in Los Angeles und habe mich zur Hypnotherapeutin und Rapid Transformational Therapist (RTT) nach Marisa Peer ausbilden lassen. 
Der Frau, die diese Methode seit 30 Jahren erfolgreich beim englischen Königshof, Jane Fonda, vielen weiteren A-Listern, CEO’s und olympischen Athleten anwandte und deren Methode mittlerweile mit etlichen – selbst pharmazeutischen – Preisen ausgezeichnet wurde.

Marisa verkörpert mit der von ihr entwickelten Methode und ihrem britischen Humor (dem sie den Titel „The No-Bullshit-Therapist“ verdankt) das, wonach ich persönlich für mich und Sie immer gesucht habe: 
Eine logische, schnelle und emphatische Herangehensweise um 
– bei körperlichen Beschwerden die Selbstheilungskräfte wieder zu aktivieren
– und hinaus aus emotionalen Verstrickungen zu gelangen um innerlich wieder frei und authentisch zu sein. Privat und beruflich.

Wir alle sinddas Ergebnis unserer Gewohnheiten – und während wir uns bewusst darüber sind, was unser Körpergewicht mit unserer Nahrungsaufnahme zu tun hat, die Qualität unserer Zähne mit der Zahnpflege und ein Erfolg auch von den Stunden Zeit abhängt, die wir in eine Sache investiert haben, so unbewusst sind wir uns meist über das, was wir so den ganzen Tag denken und entsprechend fühlen und kreieren.

Da ist die Tochter, die mitbekommt wie der Vater vor der Arbeit Pillen nimmt und sagt, dass er den Tag sonst nicht übersteht, und als erwachsene Frau von einem Arbeitsplatz zum nächsten stolpert. 
Da ist der junge Mann, der verinnerlicht hat, dass Liebe für ihn nichts lebenslängliches ist, weil seine Eltern sich trennten und er sich deshalb verloren von einem Abenteuer ins nächste stürzt.
Der Chef, der Vorschläge seiner Mitarbeiter nicht ernst nimmt und nachher als seine ausgibt, weil er gelernt hat, dass ein Vorgesetzter alles alleine wissen und können muss.

Das bringt uns zu meinem ABC-Modell.
Es besagt nichts anderes als: 
Wenn wir einen Auslöser A vor uns haben, auf den wir mit dem bekannten Verhalten B reagieren, wird dies auf die Dauer zu einer Gewohnheit und diese zu unserem Charakter.
Wer nun beschließt eine Situation A neu zu bewerten, auf sie mit Change C zu reagieren (ob auf Heißhunger, „nervige“ Mitmenschen oder eigene Missgeschicke), der baut in seinem Gehirn neue Bahnen aus und lässt die bekannten B Wege langsam aber sicher verkümmern.

Gerade was das typische Grübeln, Gedanken wälzen, negative Denken und sich danach entsprechend negativ fühlen angeht, haben wir derzeit einen hohen Erholungsbedarf. 
Wir sind die ersten Generationen, die sich allem stellen können, was sich in denen davor angesammelt hat. Kein Wunder also, dass das mitunter beim Einzelnen eine Menge übernommener, negativer, familiärer Muster sind.

Jetzt wissen wir aber alle, dass es nicht die Unwissenheit ist, die uns vom „richtigen“ Verhalten abhält. Ruhiger mit den Kindern zu reden, sich nicht so schnell aufzuregen, langsamer zu essen, sich selbst mehr zu vertrauen, weniger Alkohol zu trinken…
Es sind die im Unterbewusstsein verankerten Glaubenssätze, die uns zu unseren Überlebensstrategien B geführt haben und die wir nicht einfach so ablegen. Das wäre viel zu riskant, denn sie haben uns wie gesagt lange das Überleben gesichert. 

Mit RTT setzt man genau dort an. Bei der aktiven Umprogrammierung des Unterbewusstseins.

Wie das funktioniert?

Man ist bei Hypnose vollkommen wach und weiterhin Herr bzw. Frau seiner Sinne. Lediglich das Nervensystem ist in vollkommener Entspannung, was ein wunderbarer Zustand ist. Man kann auch nicht in der Hypnose stecken bleiben.
Sie kommunizieren mit mir weiterhin ganz normal. 

Wir gehen in diesem entspannten Zustand an drei bis vier Erlebnisse in Ihrem Leben (Regression), die verantwortlich sind für den Teil der Gegenwart, mit dem Sie gerade unzufrieden sind und den Sie verändern wollen. 
Wir ziehen gemeinsame Rückschlüsse und ich helfe Ihnen sich von diesen Geschichten zu lösen und sie umzuschreiben.
Sie erhalten eine Tonbandaufnahme mit den transformativen Inhalten (Dauer etwa 15 Minuten), die für 21 Tage 2x täglich zu hören ist. 
Als follow-up telefonieren wir 2×15 Minuten zu dieser Sitzung.

In den meisten Fällen war es das schon. Selten wird zu einem Thema bis zu drei Sitzungen in Anspruch genommen. Essstörungen und bipolare Störungen zählen am ehesten dazu. 

Wenn Sie Interesse an dieser schnellen Form der Veränderung haben, ich nenne es „Befreiung“, denn so fühlt es sich für mich in einem Lebensbereich seit meiner RTT Session an, melden Sie sich einfach.

Ich freue mich, diesen Meilenstein mit Ihnen zu teilen und Ihre Fragen zu beantworten.

Herzlich,

Ihre Eva Klein

p.s.: Das beste Zeichen, dass ich gefunden habe was ich suchte: 
Es sind die ersten Abschlüsse, die ich mir rahmen lasse. Das hat nicht einmal mein Diplom geschafft 😉
Bei Lebens-Liebe und Dream Big wird RTT daher ebenfalls eine Rolle spielen.