Festgefahrene Beziehungsmuster

Festgefahrene Beziehungsmuster

Festgefahrene Beziehungsmuster – Deine Paarbeziehung und ihre Wirkung auf Deine Kinder. Und wie Du sie erfolgreich gestaltest.

Die kleinen genervten Gesten im Alltag, das Stöhnen und Augen verdrehen, die unbewussten und manchmal sehr bewussten Strategien des Rückzugs, des Angriffs und der Verteidigung und der Beziehungsvermeidung – klingen nach strategischer Kriegsführung, sind aber Alltag in vielen Beziehungen.

Aggression zwischen Erwachsenen

Aggression zwischen Erwachsenen lässt einen oft erstmal erschrecken. Aber wenn man mal dahinter schaut, gibt es sehr psycho LOGISCHE Erklärungen für dieses Verhalten. Tiefe Ängste zum Beispiel:

verlassen zu werden
nicht respektiert zu werden oder
keine Ahnung zu haben, wie man seine Position vertritt – gerade wenn man getriggert wurde.

Die ersten beiden Aspekte sind was für ein transformierendes 1:1 Coaching, aber es geht ja noch weiter.

Warum das für Deine Kinder so wichtig ist, dass Du das Feld der Paarkommunikation meisterst?

Weil Du Deinen Kindern vorlebst:
🧡 was sie von einer Partnerschaft erwarten können
🧡 wie man sich als Frau / Mann dem anderen Geschlecht gegenüber verhält
🧡 und was man vom anderen Partnerteil / Geschlecht erwarten kann
🧡 wie gelebte Eigenverantwortung aussieht
🧡 was Persönlichkeitswachstum wirklich ist
🧡 wie angewandte Selbstliebe in Konflikten aussieht
🧡 wie man mit stressigen Gefühlen umgeht 

Die Frage, die Du Dir und Ihr Euch stellen dürft ist:
🧡 Welche Werte möchtet Ihr leben?
🧡 Was für eine Art von Beziehung findet Ihr erstrebenswert?
🧡 Was hält Euch davon ab Euer Ideal zu leben?

Gerade wenn Du eine erfolgreiche, selbstständige Frau bist und Du Dich erschöpft fühlst, weil Du gefühlt ALLES machst, auch zuhause, dann kann ich Dir nur sagen: Deine Balance weiblicher und männlicher Energien ist genauso aus der Balance gekommen, wie die Deines Mannes.

Ihr ergebt zwar 100%, seid aber mit der Aufteilung nicht zufrieden.

Einige dieser Dinge fallen leider in die Kategorie der sogenannten apokalyptischen Reiter. Die Vorboten, die das Ende einer Beziehung ankündigen. Aber, denkst Du Dir vielleicht – wenn das nichts mehr ist, man nur noch genervt ist, dann ist es vielleicht besser, man geht!?

Tja, zu diesem Sachverhalt gibt es mehrere Aspekte und eine Menge, was du tun kannst, wenn Du nicht gleich den Anwalt mit dem Auseinanderdröseln Eures Hab und Guts beauftragen willst. Erfahre Deine Motivationen. Erfahre:

✊🏼 Klarheit über Motive des eigenen Handelns

✊🏼 Transformierender Perspektivwechsel

✊🏼 Klarheit über die Persönlichkeitsstruktur Deines Partners 

✊🏼 und mehr.

In diesem Sinne wünsche ich Dir, dass Du Dir und Ihr Euch neue Fragen stellt und Du genau das lebst, wovon Du immer geträumt hast!

 

🧡 Bleib Goldilocks

Herzlich
Deine Eva

Diesen Beitrag teilen:

Blog mit aktuellen Themen von Coach Eva Klein

Wer schreibt hier?

Evas Herzensthema ist Persönlichkeitsentwicklung. Im Business und Privat. Blockaden sprengen und Durchstarten. Am liebsten mit ihrer Intentional Revolution Technique®. Denn das Leben ist zu kurz für ewiges und schlechtes Coaching.

Stay Connected!

Suchen & Finden!

Blog von Eva Klein

Du bist es dir wert!

Kontaktiere mich jetzt und erlebe deine persönliche Revolution!

Diese Beiträge könnten auch interessant sein:

Chronisch Pleite - Blogbericht von Coach Eva Klein

Chronisch Pleite oder nie genug Geld?

Kommt Dir das bekannt vor? „Am Ende des Geldes ist noch so viel Monat übrig.“Jeder kennt diesen Spruch. Woran das liegt und wie Du ein für alle Mal mehr als genug Geld hast. ….

Respektlose Menschen und die Ursache dafür

Respektlose Menschen

Wie kann das sein? Und vor allem, was kannst Du tun, um wieder happy zu sein und vor allem in Zukunft bessere Beziehungserfahrungen zu machen? Und das blöde ist, es gibt keinen ….

Perfektion und Ihre Ursache

Perfektionismus – Angst in schönen Schuhen?

Wie kann das sein? Und vor allem, was kannst Du tun, um wieder happy zu sein und vor allem in Zukunft bessere Beziehungserfahrungen zu machen? Und das blöde ist, es gibt keinen ….